Die Daten-Brücke für die sichere Übermittlung von Kontaktdaten

IRIS ist ein System, das die Potentiale der digitalen Kontaktnachverfolgung für Gesundheitsämter bestmöglich nutzbar macht. Die vielen unterschiedlichen Lösungen werden durch IRIS auf einen Nenner gebracht – und Kontaktdaten über eine sichere Schnittstelle medienbruchfrei in die IfSG-Fachanwendungen der Gesundheitsämter übertragen.

Open Source und ohne Gewinnerzielungsabsicht
Gemeinsam mit Gesundheitsämtern entwickelt

IRIS - Die Daten-Brücke ins Gesundheitsamt

Schnelle Kontaktnachverfolgung gilt als Schlüssel, um in der Pandemie mehr soziales Leben zu ermöglichen und gleichzeitig, die Gesundheitsämter zu entlasten. An einer Vielzahl unterschiedlicher Begegnungsstätten tragen sich Menschen in Listen ein, nutzen Check-In-Apps oder dokumentieren ihre Kontakte. Im Laufe der Krise sind dafür viele digitale Lösungen für verschiedenste Anwendungsszenarien entstanden und entstehen weiter. IRIS schafft für alle diese Lösungen eine offene digitale Brücke in die Gesundheitsämter, damit im Bedarfsfall Kontaktdaten einfach und sicher übermittelt werden können.

IRIS auf einen Blick

IRIS ist ein offenes System, das allen angeschlossenen Gesundheitsämtern schnell und einfach den Zugriff auf eine Vielzahl digitaler Lösungen zur Kontaktdatenerfassung ermöglicht. IRIS wurde in Zusammenarbeit mit Gesundheitsämtern und digitalen Lösungsanbietern ohne Gewinnerzielungsabsicht als Open Source Projekt entwickelt.

Gateway

Alle digitalen Lösungen, die Kontaktdaten sicher und CoronaSchVO konform erfassen, können sich am zentralen Gateway registrieren. Hier werden keine Daten gespeichert - wohl aber die Information, welche Begegnungsstätten, Betriebe, Händler und Gastronomen mit welcher digitalen Lösung arbeiten. Dadurch kann das Gateway im Bedarfsfall eine Anfrage direkt an den richtigen Betreiber weiterleiten.

Client

Über eine intuitive bedienbare Benutzeroberfläche können Mitarbeitende des Gesundheitsamt Anfragen zu Kontaktlisten und zeitlich eingegrenzten Ereignissen stellen. Diese Anfragen werden von dem Client im Gesundheitsamt über das Gateway an die Lösunganbieter weitergeleitet. Sobald das Gateway eine Antwort erhält, wird diese an den Client übertragen. Hier können die Daten sicher entschlüsselt und medienbruchfrei z.B. in SORMAS weiterverarbeitet werden.

Vorteile von IRIS für Gesundheitsämter

Entlastend

  • Bundesweite Datenabfrage gemäß dem Wohnortprinzip von Kontaktpersonen

  • Medienbruchfreiere Übernahme der Daten in die IfSG Fachanwendungen der Ämter

  • Zeitersparnis und vereinfachter Prozess der Kontaktnachverfolgung

Pluralistisch

  • Offen zur Anbindung beliebiger Apps und Weblösungen zur Kontaktnachverfolgung

  • Gebündelte Kreativität und Schaffenskraft der Bundesweiten Entwickler Szene

  • Zugang zu allen IRIS kompatiblen Lösungen bei einmaliger Anbindung

Sicher

  • Keine eigene Speicherung der Daten, sondern Unterstützung von dezentralem Datenhaltungskonzept

  • End-zu-End Verschlüsselung von Kontaktdaten

  • Betrieb des Client in einem vom Gesundheitsamt frei wählbarem Rechenzentrum

Zukunftsfähig

  • Flexible Erweiterung um zusätzliche Anwendungsfälle (z.B. Schnelltest- und Impfergebnisse)

  • Offen zur Integration weiterer und zukünftiger Lösungen während und nach der Pandemie

  • Schaffung von Infrastruktur in den Gesundheitsämtern

Interesse geweckt?

Kontakt aufnehmen